GOLF

Spiel & Wettspielordnung


Wettspielordnung des GC Marco Polo

1. Anwendbare Bestimmungen
Für Wettspiele und EDS-Runden gelten die offiziellen Regeln des R. && A.GC St. Andrews, die ÖGV-Wettspielempfehlungen und die Platzregeln des GC Marco Polo.

2. Teilnahmeberechtigung
Für die Teilnahmeberechtigung an Wettspielen gelten die Bestimmungen der Club- und Mitgliederordnung sowie der jeweiligen Ausschreibung.
Spieler ohne gekennzeichnete ÖGV-Stammvorgabe dürfen an Wettspielen nur außer Konkurrenz teilnehmen.

3. Meldungen zu Wettspielen
Die Meldungen zu Wettspielen erfolgen, wenn in der Ausschreibung nicht ausdrücklich anders angegeben, bis zum Meldeschluss durch schriftliche Eintragung in die ausgehängte Meldeliste. Meldungen können auch telefonisch, per Fax, Post, Email oder per Internet erfolgen.

4. Abmeldungen von Wettspielen
Absagen der Teilnahme an Wettspielen werden bis zum Meldeschluss angenommen. Bei späterer oder unterlassener Abmeldung ohne triftigen Grund muss das Startgeld entrichtet werden.

5. Meldegebühren
Das Startgeld (Nenngeld) wird für jedes Wettspiel separat in der Ausschreibung festgesetzt.

6. Startlisten
Die Startlisten werden einen Tag vor dem Turnier im Clubhaus ausgehängt und auf www.golf.at im Internet eingestellt. Die Wettspielleitung behält sich das Recht vor, bei entsprechender Veranlassung die Startliste zu ändern. Individuelle Wünsche bezüglich der Zusammensetzung der Spielgruppen durch Teilnehmer werden grundsätzlich nicht berücksichtigt, ohne dass es hierzu eines besonderen Grundes bedarf. Jeder Spieler ist selbst dafür verantwortlich, sich über seine Startzeit zu informieren.

7. Wettspielbeginn
Bei Wettspielen wird der Platz bereits vor Beginn des Wettspiels ganz oder teilweise gesperrt. Sollten Wettspielteilnehmer auf vor ihnen spielende, nicht am Wettspiel teilnehmende Spieler treffen, so haben diese den Platz unverzüglich zu verlassen.

8. Wettspielende
Nach Beendigung der Runde sind die Zählkarten unverzüglich und leserlich unter Beachtung der Golfregeln bei der Spielleitung oder einer von ihr beauftragten Person (Clubsekretariat) abzugeben (inkl. „no return“). Strittige Regelfragen sind mit der Spielleitung zu klären. Proteste müssen unverzüglich eingereicht werden. Mit Abschluss der Siegerehrung bzw. Aushang der vollständigen Ergebnislisten ist das Wettspiel beendet.

9. Änderungsvorbehalt
Bis zum 1. Start hat die Spielleitung in begründeten Fällen das Recht, die Ausschreibung zu ändern. Nach dem 1. Start sind Änderungen nur bei Vorliegen sehr außergewöhnlicher Umstände zulässig.

10. Sonderwertungen
Werden Sonderwertungen ausgespielt, so gelten hierfür folgende Regeln
Longest Drive: gewertet werden nur nach dem 1. Abschlag im Spiel befindliche Bälle die auf dem Fairway liegen.
Nearest to the Pin: gewertet werden nur nach dem 1. Abschlag im Spiel befindliche Bälle die auf dem Grün liegen.
Da es sich um einen 9-Loch Platz handelt, werden diese Sonderwertungen – sofern in den Wettspielbedingungen der Turnierausschreibung nichts davon Abweichendes bestimmt wurde – auf beiden Runden gewertet.

11. Entfernungsmessgeräte
Die Benutzung von elektronischen Geräten, die ausschließlich die Entfernung messen oder abschätzen können, ist bei Turnieren des GC Marco-Polo erlaubt.